Praxis für Naturheilkunde Anke Altmeyer

 

Die klassische Homöopathie

Das Ziel der homöopathischen Therapie ist das Erreichen der vollen Lebenskraft!

Was versteht man darunter?
Gesundheit liegt dann vor, wenn Körper, Seele und Geist im Einklang sind.
Ist dieser Zustand erreicht, spricht man von Lebenskraft. Eine krankhaft gestimmte Lebenskraft bringt Krankheit hervor, zeigt Symptome auf körperlicher, seelischer und / oder geistiger Ebene und lässt erkennen, dass eine innere Störung vorliegt.
Auslöser für die geschwächte Lebenskraft können sein: von akuten bis zu chronischen Erkrankungen, von der Geburt über Wachstums- und Pubertätsbeschwerden, Schwangerschaft, Stillzeit, Wechseljahre, Schock, Kummer, Tod von geliebten Personen oder Tieren, Ärger, Eifersucht, aber auch Luftzug, Wetterwechsel, Verletzungen, Unfälle und vieles mehr.
Auf diese Zusammenhänge geht der Homöopath genau ein, um den Patienten in seiner Ganzheit mit seinem Problem zu verstehen.

Ablauf der Behandlung/ Erstanamnese
In dieser so genannten ‘Erstanamnese’ wird der Homöopath ungewohnt viel über Sie erfahren wollen. Nicht nur Ihre aktuellen Beschwerden, sondern auch Ihre und die Krankheitsvorgeschichte Ihrer Familie, Ihre typischen Begleitsymptome, Ihre Reaktionen auf Nahrung und Umwelteinflüsse ....
Kurzum: Der Homöopath versucht Sie als ganzheitliches Wesen zu verstehen und zu erkennen, welche Merkmale in Ihrer Symptomatik auffallend typisch und wiederkehrend sind.
Eine homöopathische Behandlung setzt sich bei günstigem Verlauf so fort, dass die Abstände zwischen den Terminen immer größer werden und diese schließlich nur noch bei Bedarf vereinbart werden.

Die Gebühren der klassisch homöopathischen Therapie
Werden gem. Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker abgerechnet und sind bei entsprechenden Versicherungstarifen erstattungsfähig.

Alle Stärke liegt innen nicht außen.
Jean Paul